Isabel Blume
Heilpraktikerin, Berlin

Isabels Interesse am Reisen, an der Erforschung fremder Länder, Sprachen und Kulturen führte sie bereits als junge Frau nach Indien. Dort kam sie das erste Mal mit alternativen Heilmethoden wie Homöopathie und Yoga in Kontakt. Später wurde aus dieser Berufung ein Beruf: Von 1986–1989  absolvierte Isabel eine Ausbildung an der Samuel-Hahnemann-Schule Berlin mit den Schwerpunkten Klassische Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin und Körperarbeit. 1989  erhielt sie ihren Abschluss als staatlich anerkannte Heilpraktikerin.

Von 1991–1993  machte Isabel eine Shiatsu-Ausbildung an der Schule für Shiatsu Berlin-Hamburg, die sie als Shiatsupraktikerin abschloss. Parallel arbeitete sie in einer Gemeinschaftspraxis für Klassische Homöopathie und Shiatsu und leistete ambulante Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. Shiatsu ist eine energetische Körperarbeit, die in Japan entwickelt wurde und sich in den letzten 30 Jahren auch im Westen weit verbreitet und eigenständig weiterentwickelt hat. Shiatsu basiert auf den Grundgedanken der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Lehre von Yin und Yang und den fünf Wandlungsphasen des Ki, der Lebensenergie des Menschen. Isabel integriert in ihr Shiatsu auch Techniken der Craniosacral-Therapie. Von 2000–2010  lehrte sie als Dozentin für Shiatsu an der VHS Friedrichshain-Kreuzberg, von 2002–2010  auch an der VHS Tempelhof-Schöneberg.

Eigene Praxis in Schöneberg
Seit 1992 arbeitet Isabel in ihrer eigenen Praxis in Berlin-Schöneberg. Als Homöopathin, Shiatsu-Therapeutin und Kundalini-Yoga-Lehrerin. Für letzteres ist sie seit 2013 KRI-zertifiziert. Ihre Arbeit bedeutet für sie Übung in Präsenz. Aus ihrer Erfahrung geschieht Heilung in der Erforschung des Momentes und in liebevoller Akzeptanz dessen, was sich zeigt: „Spirituelle Praxis, Meditation und Körperarbeit lassen uns mehr und mehr in das Leben hinein entspannen und die Lebensfreude wächst. Wir sind auf der Welt um uns zu entfalten, um unser Potenzial und unsere Größe zu leben. Meine Motivation liegt darin, männliche und weibliche Diven in ihrer Heilung und Entfaltung zu unterstützen.“

Isabel’s interest in traveling, exploration of foreign countries, languages ​​and cultures led her to India as a young woman. There she first came into contact with alternative healing methods such as homeopathy and yoga. Later, this vocation turned into a profession: From 1986–1989, Isabel completed an apprenticeship at the Samuel Hahnemann Schule Berlin with a focus on Classical Homeopathy, Traditional Chinese Medicine and Bodywork. In 1989 she received her degree as a state-approved alternative practitioner.

From 1991–1993, Isabel did Shiatsu training at the Schule für Shiatsu Berlin-Hamburg, which she completed as a Shiatsu practitioner. In parallel, she worked in a group practice for Classical Homeopathy and Shiatsu and provided outpatient assistance for children and young people with disabilities. Shiatsu is an energetic bodywork that was developed in Japan and has also been widely and independently developed in the West over the last 30 years. Shiatsu is based on the principles of Traditional Chinese Medicine, the teachings of Yin and Yang, and the five phases of change of Ki, the life energy of man. Isabel also integrates techniques of craniosacral therapy in her Shiatsu. From 2000–2010 she taught as a lecturer for Shiatsu at the VHS Friedrichshain-Kreuzberg, from 2002–2010 also at the VHS Tempelhof-Schöneberg.

Own practice in Schöneberg
Since 1992 Isabel works in her own practice in Berlin-Schöneberg. As a homeopath, Shiatsu therapist and Kundalini yoga teacher. For the latter she has been KRI certified since 2013. Her work means exercise in presence for her. From her experience healing takes place in the exploration of the moment and in loving acceptance of what is shown: „Spiritual practice, meditation and bodywork make us relax more, lifts us up and the joy of life grows. We are in the world to unfold and to live our potential and our greatness. My motivation is to support male and female Divas in their healing and development.“