Rossana Poblet Alegre
Creative Social Entrepreneur and Innovator
Berlin, all over the World

Unsere Diva Rossana Poblet Alegre – Social Entrepreneur und Stadt-Umweltberaterin – verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in nachhaltiger Stadtentwicklung und partizipativen Prozessen. Nachdem sie in ihrer Heimatstadt Lima, der Hauptstadt von Peru, Architektur studiert hat, ist sie weiterhin aktiv an formalen urbanen Transformationsprozessen auf mehreren Ebenen beteiligt. Rossana führt eine Erfolgsgeschichte als Co-Leiterin von innovativen Aktionsforschungsprojekten mit internationalen Organisationen, öffentlich-privaten Partnerschaften, lokalen Regierungen, Zivilgesellschaft und Gemeinden, basierend auf innovativen und integrativen Cross-Cutting-Konzepten.

Als Architektin und Stadtplanerin leitet sie Prozesse, die Theorie und Praxis verbinden und promoviert derzeit an der Universität Stuttgart. Ihr Interesse gilt der Integration von Wissen und Methoden aus unterschiedlichen Disziplinen wie Regional- und Stadtplanung, ökologischer, grüner Infrastruktur, wassersensibler Stadtplanung und -gestaltung, Stadt-Land-Verbindungen, Wasserenergie- und Nahrungsmittelproduktionen [Nexus], Risikoreduzierung, Resilienz, kollektiven Aktionen und partizipativen Prozessen.

Peruanische Abenteuerin entdeckt kosmopolitisches Berlin
Kulturelle Aspekte spielen in Rossanas Alltag eine wesentliche Rolle. In Peru wurde ihre persönliche Entwicklung und Erziehung von ihrem Künstlervater, geboren in den Anden und ihrer berufstätigen Mutter, die aus einer Fischerfamilie am Pazifischen Ozean stammt, synkretisiert und positiv beeinflusst. Während ihrer Arbeit und Reisen ins Ausland wurde sie Teil einer globalen Expat-Community, ohne jemals ihre starken peruanischen Wurzeln zu verlieren. Heute entdeckt sie sich neu als professionelle Frau, Urbanistin, Kunstliebhaberin und Neuberlinerin.

Rossanas Beruf hat sie von Lateinamerika nach Afrika und Europa geführt. Sie arbeitet mit Organisationen und internationalen Akademien und Agenturen zusammen, die nach innovativen Lösungen für urbane und ländliche Herausforderungen suchen. Sie ist besonders daran interessiert, globalen Trennlinien zu durchbrechen, indem sie neue Entwicklungswege beschreitet, die wirtschaftliche Vorteile mit menschlichem Wohlergehen vereinen.

Rossanas Projekt-Portfolio finden Sie unter https://rossanapoblet.wixsite.com/mysite

Our Diva Rossana Poblet Alegre – social entrepreneur and urban-environmental consultant – has over 20 years of experience in sustainable urban development and participative processes. After studying architecture in her native Lima, capital of Peru, she continues to be actively involved with [in]formal urban transformation processes at multiple levels. Rossana maintains a track record co-leading innovative action-research projects with international organizations, public-private partnerships, local governments, civil society and communities, based on innovative and integrative crosscutting concepts.

As an architect and urban planner, she has lead proposals linking theory and practice and is now pursuing a Ph. D. from the University of Stuttgart. Her interest is on integrating knowledge and methods from different disciplines in concepts like regional and urban planning, ecological green infrastructure, water-sensitive urban planning and design, urban-rural linkages, water-energy-and food productions’ [Nexus], risk reduction, resilience, collective actions and participative processes.

Peruvian adventurist now discovering cosmopolitan Berlin
Cultural aspects play an essential role in Rossana’s daily life. In Peru, her personal development and education syncretized and positively influenced by her artist father, born and from the Andean mountains and working mother, from a fishermen family from the Pacific Ocean. While working and traveling abroad, she became part of the global expat mentality without losing her strong Peruvian roots. Nowadays she is re-discovering herself as a woman, professional, urbanist, art lover, and immigrant in Berlin, Germany.

Rossana’s profession has taken her from Latin America to Africa and Europe. She continues to work with grassroots organizations and international academia and agencies looking for innovative solutions to urban-rural challenges based on people-led processes. She is particularly interested in breaking the global divide(s) by finding new ways of  “development” which bring together not only economic benefits, but also human well-being.

For further information on Rosanna’s project portfolio, see https://rossanapoblet.wixsite.com/mysite