Suza Schlecht
Branding, Design, Marketing, Female Photography
Berlin, all over the world

Suza ist ein kunterbuntes Chamäleon, das jedes Projekt mit ihrer Energie, Kreativität und Professionalität bereichert. Hierbei achtet sie vor allem auf Umsetzbarkeit – und hat nicht nur einen 342°-, sondern einen 360-Grad-Blick. Nach einigen Semestern Medizin-Studium an der Ludwig Maximilian Universität, München tauchte sie schnell in die visuelle Welt der Fotografie ein. Neben München und Hamburg fotografierte sie auch in Athen, Chicago, New York und Paris. Neben freien Projekten shootete Suza von Portraits über Beauty, Mode und Musik bis hin zu Unterwasser-Fotografie im Auftrag von Unternehmen wie Audi, Joop, Hypo Vereinsbank, Sonja Kiefer und Timberland sowie Cover und Strecken für Magazine wie Allegra, Cosmopolitan, Madame, Men’s Health und WirtschaftsWoche.

Als Mitentwicklerin und Vermarkterin für offene Salzwasser-Floating-Areas wuchs Suzas Begeisterung für ganzheitliche Spa- und Wellness-Konzepte. So wurde sie Mitinitiatorin von future:senses, München und gründete ihre eigene Firma wellnetworks inklusive Research, Development, Konzeption, Design und Projektentwicklung für Hotels. Während dessen entwickelte sie ein eigenes Care-Produkt – ob!on für Johnson & Johnson. Suza beschäftigte sich früh mit multisensorischen Branding-Konzepten für Hotels, Flughäfen und Lifestyle-Marken und arbeitete als Kuratorin und Konzeptionerin für eine der ersten digitalen Galerien der Fotografischen Sammlung Spans, Düsseldorf.

Bald darauf in Köln gelandet, kümmerte Suza sich um Digitalisierung, Marketing und Public Relations für den Zentral-Dombauverein Köln und verhandelte kulturinnovative Produkte für Capital in Love. Hier war sie Researcherin für Materialien und Services in den Bereichen Smart Materials, Design und User Empowerment. Im Anschluss unterstützte sie eine internationale Kultur- und Tourismusplattform als Key Account Managerin für Deutschland.

Wann haben Sie das letzte Mal Ihr Spiegelbild geküsst?
Im Jahr 2015 kehrte Suza zu ihren Wurzeln zurück und gründete ambassadoress – hier steht die Visualisierung weiblicher Stärken im Fokus. Wichtig sind ihr Freude an der eigenen Schönheit, Sinnlichkeit und authentische Weiblichkeit in all ihren inspirierenden Facetten. Frauen, die selbstbewusst zu ihrer Weiblichkeit und ihrem Charme stehen, haben eine enorme Ausstrahlung und können mit ihrer rationalen und emotionalen Kompetenz die Zukunft positiv gestalten. ambassadoress richtet sich an alle Frauen, die ihre Lebensfreude kultivieren und Einzigartigkeit zelebrieren. Ihr Credo: Noch nie sind Frauen so selbstbestimmt, sexy und vielseitig interessiert aufgetreten wie in der heutigen Zeit. Doch bei allem neuen Selbstbewusstsein beschäftigen sich zu viele Frauen noch immer mit dem medialen Schönheitsbild, statt ein Bewusstsein für die eigne Lebenslust zu entwickeln. Authentische Divas in Szene zu setzen, ist die Mission von ambassadoress.

Um sich ihrer divaesken Leidenschaft für Schuhe zu widmen, ist Suza außerdem Mitbegründerin der tsouls / clothing footware. Die stylish-bequemen Korkschuhe – made in Portugal – werden aus New York ab Herbst 2018 für Furore auf dem internationalen Markt sorgen.

Suza is a colorful chameleon that enriches every project with her energy, creativity and professionalism, whereby she pays particular attention to feasibility –– and has not only a 342 °, but a 360°-degree view. After several semesters studying medicine at the LMU, Munich, she quickly immersed herself in the visual world of photography. Besides Munich and Hamburg, she also lived and photographed in Athens, Chicago, New York and Paris. In addition to freelance projects, Suza shot portraits, beauty, fashion and music, as well as underwater photography on behalf of companies such as Audi, Joop, Hypo Vereinsbank, Sonja Kiefer and Timberland, as well as covers and series for magazines such as Allegra, Cosmopolitan, Madame, Men’s Health and WirtschaftsWoche.

As a co-developer and marketer of open saltwater-floating-areas, Suza’s enthusiasm for holistic spa and wellness concepts grew. She became co-founder of future:senses, Munich and founded her own company wellnetworks including research, development, conception, design and project development for hotels. During this time she developed her own care product –– ob!on for Johnson & Johnson. Early on, Suza worked on multi-sensory branding concepts for hotels, airports and lifestyle brands and was curator and concept designer for one of the first digital galleries of the Spans Photographic Collection, Düsseldorf.

Soon afterwards, in Cologne, Suza took care of digitization, marketing and public relations for the Zentral-Dombauverein Köln and negotiated culture-innovative products for Capital in Love. Here she was a researcher for materials and services in the fields of smart materials, design and user empowerment. Afterwards she worked as Key Account Manager in Germany for an international culture and tourism platform.

When was the last time you kissed your reflection?
In 2015, Suza returned to her roots and founded ambassadoress –– focusing on the visualization of female strengths. What is important to her is the womens´ pleasure in their own beauty, sensuality and authentic femininity in all their inspiring facets. Women who confidently stand for their femininity and charm have an enormous charisma and can shape the future positively with their rational and emotional competence. ambassadoress is aimed at all women who cultivate their joie de vivre and celebrate uniqueness. Their credo: Never before have women been as self-determined, sexy and versatile as they are today. But with all the new self-confidence, too many women are still dealing with the common medial beauty image, instead of developing an awareness of their own zest for life. The mission of ambassadoress is to stage authentic divas.

In order to devote herself to her diva’s passion for shoes, Suza is also co-founder of tsouls / clothing footware. The stylish and super-comfortable cork shoes –– made in Portugal –– will make a splash out of New York from autumn 2018 onwards on the international market.